2. inklusiver Deutschlandpokal der Damen

"Kollege Torball" liegt an der Seitenlinie beim Schiedsrichterpult und nimmt sich eine Auszeit.

Nachdem das Sturmtief „Xavier“ im vergangenen Jahr beim 1. inklusiven Deutschlandpokal der Damen zwar die Anreise der Teams aus Norddeutschland verhindert hat, aber dem erfolgreichen Start des erstmals ausgetragenen Pokals keinen Schaden zufügen konnte, wird in diesem Jahr die zweite Auflage durchgeführt.
Weiterlesen bei 2. inklusiver Deutschlandpokal der Damen »

Tags:

Die neue Saison 2018/2019 hat begonnen

Torballspielerin in Aktion

Die neue Saison hat begonnen und am kommenden Donnerstag (12.09.2019) findet das erste Training nach den Sommerferien statt. Und kurz darauf – am 22.09.2018 – steht ein Highlight in Stuttgart vor der Tür! An diesem Samstag werden wir den „2. Inklusiven Deutschlandpokal der Damen“ austragen und freuen uns wieder auf regen Zuspruch. Damit startet die Saison mit einem international besetzten Damenturnier.
Weiterlesen bei Die neue Saison 2018/2019 hat begonnen »

Tags:

Torballer beim Ausflug nach Ulm

Das Ulmer Münster bei strahlend blauem Himmel

Nach Ulm und in Ulm herum

Am 4. August 2018 war es soweit, die Torballerinnen und Torballer des SV Hoffeld zogen aus, um die Welt zu erkunden. Allzuweit ging es nicht, Ulm, an Blau, Iller und Donau gelegen, das Münster und seine historischen Stadtviertel waren das Ziel. So kam es also, dass sich um 09:00 Uhr in Stuttgart 16 voll motivierte Sportlerinnen und Sportler  trafen und ihr Vorhaben in die Tat umsetzten. Und schon eine Stunde später standen die Hoffelder in Ulm am Bahnhof.
Weiterlesen bei Torballer beim Ausflug nach Ulm »

SV-Hoffeld beim Salzburger Stier-Turnier

Mannschaftsfoto Salzburger Stier-Cup 2018

Am Samstag, den 16. Juni stand wieder ein wichtiges Event für unsere Torballabteilung auf dem Programm. Salzburg hatte im Rahmen der 44. Salzburger Landesbehindertentage zu einem Internationalen Turnier um den „Salzburger Stier-Cup“ nach St Johann im Pongau geladen. Insgesamt 7 Mannschaften nahmen teil: Linz, Graz und zwei Teams aus Salzburg, Trento und Bergamo waren für Italien vertreten und für Deutschland gingen wir vom SV Hoffeld ins Rennen.

Um 9 Uhr fiel der erste Anpfiff. Gespielt wurde in einer Runde Jeder-gegen-jeden mit einer anschließenden Partie um Platz 3, sowie einem abschließenden Finalspiel. Unsere ersten Gegner in diesem Turnier war die Mannschaft aus Bergamo, welche wir souverän mit 9:4 besiegen konnten. Einen kleinen Dämpfer fingen wir uns dann in einem sehr knappen Spiel gegen Salzburg eins ein, welches leider mit 4:3 zugunsten der Gastgeber endete. Die anfängliche Euphorie war im nächsten Spiel dank einer deutlichen 0:6-Niederlage gegen Graz dann leider vollkommen verflogen und auch gegen Linz verloren wir deutlich mit 7:1. Gegen die starken Trienter mussten wir mit 8:2 ebenfalls eine Niederlage hinnehmen, welche wir aber dank der beiden Treffer und der glimpflichen Verletzungsrate doch als recht positiv einstufen konnten. Leider hatten wir – wei bereits erwähnt – bei der Partie gegen Linz das Glück nicht auf unserer Seite und auch hier schlug eine Niederlage mit 7:1 zu Buche. In unserem letzten Spiel gegen den Gastgeber Salzburg 2 schafften wir es aber nochmal alle unsere Kräfte zu mobilisieren und (nach einem 0:3 Rückstand) ein 3:3-Unentschieden zu erkämpfen. Am Ende konnten wir also 3 Punkte auf dem Ranglisten-Konto erwirtschaften.

Die besten Vier des Turnieres machten sich nun für die Finalrunde bereit. Im Spiel um Platz 3 trafen letztendlich Salzburg 1 und Linz aufeinander und mit einem Sieg sicherten sich die Linzer einen Platz auf dem Podest. Die mit Abstand spannendste Begegnung des Tages lieferten sich jedoch Trento und Graz im Finale. Nach abgelaufener Spielzeit und einem Unentschieden 3:3 erzielte in der Verlängerung Trento den Siegtreffer und beendete das Turnier mit einem verdienten 1. Platz. Wir erreichten am Ende einen guten 5. Platz, mit dieser Leistung können wir sehr zufrieden sein.

Zwei Turniere zum Saisonabschluss 2017/2018

Logo des SV-Hoffeld (Stuttgart)

Im Juni läuten wir den Saisonabschluss für die Saison 2017/2018 mit dem Besuch von zwei Turnieren ein.

Das erste davon findet in der Nähe von Salzburg, in St. Johann im Pongau, statt. Dorthin geht es von Freitag, dem 15.06., bis Sonntag, 17.06., mit einer komplette besetzten Mannschaft, also 6 Spielerinnen und Spielern, auch wenn es ein Herrenturnier ist.

Und in der Woche darauf geht es von Freitag bis Samstag (22. – 23.06.) mit einer etwas anderen Zusammensetzung zum Turnier nach Donauwörth,

Drückt uns die Daumen für zwei sicherlich wieder sehr spannende Turniere.

Tags:

2. Inklusiver Württemberg-Cup in Stuttgart

Spielszene aus der Vorrunde

Heute geht es um ein Torball-Turnier der besonderen Art, über das ich euch berichten darf: nämlich um den 2. inklusiven Württemberg-Cup, der am vergangenen Samstag, dem 05. Mai, wieder mit großem Erfolg in Stuttgart ausgerichtet wurde. Was das Turnier so besonders macht?
Weiterlesen bei 2. Inklusiver Württemberg-Cup in Stuttgart »

Tags:
Kategorien:

Und wieder ein toller Tag

2. Inklusiver Württttemberg-Cup

Das war wieder ein toller Tag – 2. Inklusiver Württemberg-Cup

Gestern, am 05.05.2018, fand bei uns der 2. Inklusiver Württemberg-Cup statt. Es war wieder ein toller Tag mit spannenden Spielen, vielen Torball-Neulingen, VIP-Spielen und einem gemütlichen Ausklang bei schönstem Wetter. Ein weiterer Bericht darüber wird in den nächsten Tagen folgen, aber vorab möchten wir euch die Ergebnisse auf dieser Seite gerne zur Verfügung stellen.

Danke an all diejenigen, die dabei waren und natürlich vor allem an diejenigen, die bei der Organisation und dem Auf- und Abbau so fleißig geholfen und uns unterstützt haben!

Spiele Vorrunde

Tabelle nach der Vorrunde

Platzierungssspiele

Die Zeiten bei diesen Spielen stimmen nicht wirklich, da die Platzierungsspiele und die Finalrunde inkl. der beiden VIP-Spiele „durcheinender“ gespielt wurden.

Tabelle Platzirungsspiele

Bei der Platzirung zählen die Spiele aus der Vorrunde der drei Mannschaften gegeneinander noch mit.

Finalrunde

Die Zeiten bei diesen Spielen stimmen nicht wirklich, da die Platzierungsspiele und die Finalrunde inkl. der beiden VIP-Spiele „durcheinender“ gespielt wurden.

Abschlusstabelle Finalrunde

Kategorien:

2. Inklusiver Württemberg-Cup

Impression vom 1. Inklusiven Württemberg-Cup 2018

Es geht in die nächste Runde

Am kommenden Samstag (05.05.2018) findet unser 2. Inklusiver Württemberg-Cup  – passen zum Aktionstag der Aktion Mensch mit dem Motto „Inklusion von Anfang an“ – statt. An diesem Tage begrüßen wir wieder viele Freunde, Bekannte und Kollegen, die unseren Torballsport mal live erleben möchten. Erleben auch im Sinne von ihn selber ausprobieren. Denn jeder der möchte, kann sich mal im Torball spielen versuchen.

Weitere Informationen, wie Zeitrahmen, Ort, usw., findet ihr hier.

Wir freuen uns auf viele Interessierte!

Tags:

Durch Bruchsal für den guten Zweck

21. Bruchsaler Hoffnungslauf
Gruppenbild

Ein Teil der Läuferinnen und Läufer für die Torball-Nationalmannschaft.

Was gibt es Schöneres, als sich für andere zu engagieren und dabei gleichzeitig noch etwas für die eigene Fitness zu tun? Die Antwort lautet: eigentlich nichts, zumindest für mich. Das war mein erster Gedanke, als ich beim letzten Lehrgang der Torball-Nationalmannschaft zum ersten Mal vom 21. Bruchsaler Hoffnungslauf erfahren hatte. Bei diesem Spendenlauf der Caritas, der am Samstag den 21.04. im eben genannten badischen Städtchen stattfinden sollte, wollten wir uns für den guten Zweck einsetzen und mit dem Motto „Inklusion im Sport“ an den Start gehen.
Weiterlesen bei Durch Bruchsal für den guten Zweck »

Tags:

Herrenturnier in Nizza

"I Love Nizza" - Statue mit diesem Schriftzug davor.

Keine Chance im internationalen Vergleich: Hoffeld belegt in Nizza den letzten Tabellenplatz

Nach dem triumphalen Aufstieg in die 2. Torball-Bundesliga im Januar wurde der SV Hoffeld am Wochenende beim 9. Internationalen Herrenturnier in Nizza auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. In acht Spielen konnte kein Sieg und lediglich zwei Unentschieden errungen werden, sodass letztendlich mit 2 : 12 Punkten der letzte Platz belegt wurde.

Herrenturnier Nizza 2018

Manfred, Margret und Alex

Das erste Spiel gegen die Mannschaft aus Laval wurde mit 2 : 4 verloren. Die Leistung war dabei über weite Strecken ansprechend, speziell die Anfangsphase wurde aber weitgehend verschlafen, sodass Hoffeld ziemlich schnell mit 0 : 3 zurücklag. Anschließend agierte Hoffeld aber konzentrierter und abschlussstärker, für ein Unentschieden reichte es jedoch nicht. Im zweiten Spiel konnte der Mannschaft aus Bozen durch eine engagierte und konzentrierte Leistung ein Unentschieden abgerungen werden. Im letzten Wurf des Spiels erzielte Hoffeld verdient den Ausgleich zum 3 : 3, was für Hoffeld einen großen Erfolg darstellte.

Herrenturnier Nizza 2018

Der SV-Hoffeld in der Abwehr – mit einem ungewohnten Spieler auf dem Platz: Alex Knecht.

Im anschließenden Spiel gegen die 2. Mannschaft aus Nizza verlor Hoffeld zwar chancenlos mit 1 : 5, allerdings konnte ein Spiel später gegen den späteren Turniersieger, die erste Mannschaft aus Nizza, ein 3 : 3 und damit das zweite Unentschieden erzielt werden. Betrachtet man die restlichen Ergebnisse von Nizza 1, die insgesamt nur zwei Punktverluste zu beklagen hatten, ist das für Hoffeld ein sehr beachtliches Ergebnis. Im nächsten Spiel war man allerdings wieder chancenlos und verlor gegen die Mannschaft aus Marseilles mit 1 : 4. Immerhin konnte im anschließenden Spiel gegen die Mannschaft aus Mol wieder mitgehalten werden, das Spiel wurde trotzdem mit 3 : 5 verloren. Aufgrund von Verletzungen einiger Spieler kam in diesem und auch in den folgenden Spielen unser Trainer Alexander Knecht zum Einsatz, ihm gelangen insgesamt zwei Tore in diesem Turnier. Das anschließende Spiel gegen Turin wurde allerdings völlig chancenlos mit 0 : 7 verloren, ebenso wie das abschließende Spiel gegen Graz, das mit 1:4 abgegeben wurde

Feiern, auch wen nes der letzte Platz geworden ist

Auch wenns beim Turnier nichts geworden ist, beim Feiern sind wir immer mit vorne dabei.

Insgesamt ist festzuhalten, dass der SV Hoffeld international definitiv (noch) nicht mithalten kann. Dadurch dass die Mannschaft nun aber in der Breite besser aufgestellt ist und einige Turniere anstehen, in denen das Zusammenspiel trainiert werden und sich die Mannschaft finden kann, besteht jedoch durchaus die Hoffnung dass sich dieser Zustand in naher Zukunft ändert und auch in der 2. Torball-Bundesliga mitgehalten werden kann.

Bericht: Martin Oswald

Tags:
Schrift größer/kleiner
Kontrast
Zur Werkzeugleiste springen