Silber für die Damen des Teams aus Baden-Württemberg bei der Deutschen Torballmeisterschaft 2019

SG Hoffeld/Karlsruhe 2019

Am Samstag, dem 13. April, war es wieder soweit: die Deutsche Meisterschaft der Damen stand bevor. Insgesamt waren 6 Mannschaften aus der Bundesrepublik nach Landshut in Bayern gereist, um auch am Ende dieser Saison die Torballkrone der Damen zu vergeben – darunter auch wir, die Spielerinnen aus Baden-Württemberg. Und wir hatten es dieses Jahr wahrlich nicht leicht, mussten wir zum einen unseren Titel von letztem Jahr verteidigen und das Turnier zum anderen auch in etwas anderer Besetzung bestreiten.

Die Spielgemeinschaft, die sich sonst aus Hoffeld, Karlsruhe und München zusammensetzte, ging getrennte Wege. München hatte sich entschieden, mit einer eigenen Mannschaft aufzuwarten. Das Team aus Hoffeld vereinte Theresa Stahl, Anna Heinrich und Karina Schaude zusammen mit Astrid Weidner vom PSV Karlsruhe. Somit würden wir mit München auch einem langjährigen Freund und Teamkammeraden auf dem Feld gegenüberstehen. Wir hatten also ein spannendes und nervenaufreibendes Turnier vor uns.

Um 10 Uhr begann das erste Spiel zwischen dem FC St. Pauli und BSV München (2:3). Doch auch wir mussten uns ebenfalls gleich bei unserer ersten Partie warm anziehen, denn unser Gegner war niemand geringeres als der amtierende Vizemeister und Turnierfavorit BVB Dortmund 09, und die Borussen nutzten ihre Chance und schlugen uns mit einem klaren 4:2. Jetzt da der größte Konkurrent abgehakt war, konzentrierten wir uns weiter auf die kommenden Spiele: wir gewannen gegen den FC St. Pauli deutlich mit 9:5.

Mit der Partie gegen Marburg hatten wir etwas mehr zu kämpfen und konnten erst gegen Ende einen knappen Vorsprung mit einem finalen 5:3 ausbauen. Unsere Spielerin Theresa Stahl glänzte in allen Partien mit einem starken Auftritt und war mit 13 geworfenen Toren die positive Überraschung des Turniers.

Nun stand das Match gegen München für uns auf dem Programm, das mit persönlich fast so vorkam wie ein Endspiel, denn München hatte bisher genau wie wir drei Siege und eine Niederlage errungen und demnach sollte mit dieser Begegnung der entscheidende Grundstein für die oberen Ränge der Tabelle gelegt werden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem 1:1 konnten wir aber mit guter Abwehr und gezielten Würfen einen deutlichen 5:1 Sieg verbuchen. Damit standen wir hinter Dortmund auf Platz zwei in der Tabelle.

Wichtig war es nun, nicht die Nerven zu verlieren und auch das letzte Spiel zu gewinnen. Und dieses sollte gegen Langenhagen sein. Auch bei dieser Partie war es Anfangs knapp, doch hier zeigten Theresa Stahl und Astrid Weidner wieder hervorragende Leistungen und konnten einen Vorsprung für uns erkämpfen. Für einen weiteren starken Treffer sorgte unsere eingewechselte Teamkollegin Anna Heinrich, die mit ihrem ersten Wurf das 9:3 für uns einheimste. Hätte es ein Tor des Monats gegeben: das wäre es gewesen! Das Spiel endete für uns dann mit einem klaren 9:3.

Da das Turnier wie ein Spieltag in der Torball Bundesliga gewertet wurde, wurde diesmal auf ein Finale verzichtet und am Ende der nur die Tabelle ausgewertet, die sich folgendermaßen gestaltete:

PlatzTeilnehmerSpToreTor-DiffPunkte
1BVB Dortmund 09520:91110
2SG Hoffeld/Karlsruhe530:16148
3BSV München524:1776
4FC St. Pauli518:21-32
5SSG Blista Marburg517:23-62
6SG Langenhagen/Dortmund512:35-232

Demnach endete der Turniertag für uns mit einem sensationellen zweiten Platz und dem Vizemeister-Titel. Für uns war das nicht nur ein Anlass zur Freude, sondern auch eine große Überraschung, denn mit so einem guten Ergebnis hatten wir nun wirklich nicht gerechnet. München konnte ebenfalls einen guten dritten Platz erzielen mit nur zwei Punkten Unterschied. Wir hatten an diesem Abend also alle etwas zu feiern und ließen den Tag mit einem gemeinsamen Essen und ein paar kühlen Getränken ausklingen.

So ging wieder eine gut organisierte und spannende Torball DM zu Ende. Wir freuen uns aufs nächste Mal und hoffen, unser gutes Ergebnis vielleicht noch etwas zu steigern 🙂

Tags:
Schrift größer/kleiner
Kontrast
Zur Werkzeugleiste springen